· 

Transhumance en Bethmale

Der Pferdeauftrieb in den Pyrenäen

Wir hatten das Glück, dass wir dieses Jahr am 8./9. Juni die „Transhumance en Bethmale“ in der Ariège (Pyrenäen) mitreiten konnten. Ein wirklich einzigartiges Erlebnis.
Aber was ist die Transhumanz eigentlich?
Die Transhumanz ist der Auftrieb von Pferden, Kühen und Schafen auf die hoch in den Pyrenäen gelegenen Sommerweiden. Dort bewegen sich die Tiere den Sommer über frei und versorgen sich selbständig mit dem, was ihnen der Berg bietet. Das Leben in der Bergwelt macht aus den Merens-Pferden das, wofür sie bekannt sind: Sehr trittsichere und robuste Pferde, die schon im Fohlenalter dem rauen und wechselhaften Bergklima trotzen müssen.

Mit der „Transhumance en Bethmal“ wird eine alte Tradition fortgeführt, die in der Ariège ein gefeiertes Ereignis ist. Ein wichtiger Bestandteil der Transhumanz und den damit einhergehenden Feierlichkeiten sind die Folkloregruppe der „Bethmalaise“. Sie stehen nicht nur für Traditionen. Neben der Vorstellung der Berufe von Züchter und Hirten versuchen die „Bethmalaise“ auch den natürlichen Respekt gegenüber des Menschen, des Tieres und der Umwelt zu vermitteln.
Während dem zweitägigen Auftrieb von Saint-Lizier auf das 1400 Meter hoch gelegene Campuls finden auf dem Weg der Herde Volksfeste in Moulis, Castillon en Couserans und natürlich auf Campuls statt. Während sich die Pferde, vor allem die Fohlen ausruhen, werden Treiber, Reiter, Wanderer und Festbesucher mit Aperitif, Mahlzeiten aus lokalen Produkten, Folklore-Shows und geselligem Beisammensein bestens versorgt.

Die Transhumanz startete auch dieses Jahr wieder um 9 Uhr bei Merens-Züchter Simon Lompède in Basterne/Saint-Lizier. Die Strecke ging am ersten Tag mit rund 21 Kilometer bis nach Tournac beim Lac de Bethmale, wo die Herde gegen 18.30 Uhr eintraf. Trotz vieler Pausen und Stopps zum Tränken der Pferde ein anstrengender Tag für die zum Teil erst einige Tage alten Fohlen.

Programm der Transhumanz 2019 (Pferde/Mérens und Castillonnais):
8. Juni 2019

  • 9 Uhr Start in Saint-Lizier bei Merens-Züchter Simon Lompède, Hof Basterne
  • 11 Uhr (nach 8 Kilometer) Ankunft/Pause in Moulis 
  • 16 Uhr (nach insgesamt 16 Kilometer) Ankunft/Pause in Castillon en Couserans
  • 18.30 Uhr (nach insgesamt 21 Kilometer) Ankunft in Tournac – Übernachtung der Herde


9. Juni 2019

  • 9 Uhr Start in Tournac
  • 12.30 Uhr Ankunft der Herde im Weidegebiet von Campuls

Kommentar schreiben

Kommentare: 0